Die Funktionen des neuen iPhone 5

Das neue iPhone 5 ist auf dem Markt und ich möchte etwas über seine neuen Funktionen schreiben. Am ersten Blick könnte man die neue Version des Smartphones leicht mit seinem Vorgänger verwechseln. Die Form sowie die Größe sind gleich geblieben. Laut dem Spruch, sollte man aber nicht reparieren, was nicht kaputt ist. Das Innere sieht aber wesentlich anders aus – da hat’s was getan.  Besonders bemerkbar ist der Fingerabdruckleser, der für einen sicheren Umgang mit Kundendaten schafft. Die Kamera-Funktion wurde auch verbessert, und durch die neue iSight-Technologie, ermöglicht man, beeindruckende Fotos sogar bei Kerzenlicht aufzunehmen. Ohne Blitz, nimmt das iPhone 5 vier Bilder direkt hintereinander und fügt die zusammen. Das Ergebnis dieses Nachtmodus spart man die Umständlichkeit des Samsung S4, wo man mehrere Sekunden warten muss, bis das Foto erfolgt. Die Entwicklung dieser beiden Funktionen sind für mich ein riesiger Schritt, weil es wirklich um die praktischen Elemente Eines Smartphones geht: Sicherheit und Funktionalität.

Video-Aufnahme – hier schneidet das iPhone 5 sehr gut ab

Im Modus der neuen Zeitlupenfunktion des iPhone 5 nimmt das Smartphone jetzt 120 Bilder pro Sekunden auf (früher war’s nur 30). Die Auflösungsqualität sinkt zwar auf 720p aber im Vergleich mit der Konkurrenz, die auf VGA-Qualität zurückschalten, ist diese Funktion bei dem iPhone 5 wesentlich besser. Man könnte sogar sagen, dass apple das bisherige beste Kamera-Smartphone entwickelt hat. Die Konkurrenz wird natürlich aber immer stärker. Das neue Lumia 1020 von Nokia zum Bespiel, das mit einer 41-Megapixel Kamera ausgestattet ist. Wie diese beiden Kameras sich vergleichen lassen, werden die künftigen Tests uns zeigen.

Der umstrittene Fingerabdruckscanner des iPhone 5

Vor der Erscheinung des neuen iPhone 5, hat das neue „Touch-ID“ für Schlagzeilen gesorgt. Seit dem Skandal des amerikanischen Geheimdienstes, sind Leute was Privatdaten betrifft, etwas skeptischer geworden. Deswegen ist diese Funktion einerseits eine Revelation, anderseits fragen sich Viele, ob ihre Fingerabdrücke gespeichert werden. Die Antwort ist ein deutliches Nein – apple erklärte, dass diese Funktion, die übrigens die Eingabe von PIN nicht ersetzt (die ist optional), Fingerabdrücke NICHT auf dem iPhone speichert, sondern nur eine lesbare mathematische Abteilung davon. Dieses Thema ist im Unternehmen offensichtlich sehr wichtig, ein apple-Manager erklärte: “Was wir nicht speichern, kann auch von keiner staatlichen Stelle angefordert werden, auch nicht von der NSA”. Das neue iPhone 5 kann bis zu fünf verschiedene Finger erfassen, was für Familien oder Paare sehr praktisch sein wird.

Was kostet das iPhone 5 und ist es das Geld wert?

Da das neue iPhone 5 kein Schnäppchen wäre, war schon klar, aber lohnt es sich bis zu 899€ für das angebliche „beste Smartphone“ auszugeben? Bei den Providern werden die verschiedenen Modelle des iPhone 5 mit entsprechenden Verträgen zu deutlich-niedrigeren Preisen angeboten. Die Kosten des 2-Jahres-Vertrages sollte man aber nicht vergessen, mitzurechnen. Wer sich leidenschaftlich für Technologie interessiert und das Geld hat, sollte man sich ein iPhone 5 kaufen. Es ist nicht nur von der Technologie und den ganzen Funktionen her beeindruckend, macht aber auch einfach Spaß zu besitzen!

1 Kommentar zu „Die Funktionen des neuen iPhone 5“

  • [...] der Probleme wird länger Als das iPhone 4 herauskam, nannte sich das Problem »Antennagate«, bei dem iPhone 5waren es Problem mit Apple Maps, dem Nutzer sich stellen mussten. Und auch bei dem neuen iPhone 6 [...]

Kommentieren


9 × sieben =