Druckerkaufempfehlung-der ultimative Test

Oft ist man ratlos, wenn es um den Kauf eines neuen Druckers geht.  Bekannte Symptome  eines versagenden Druckers sind fehlerhafte Druckköpfe, Codefehler oder sonstige Ereignisse, die einen unerfahren Nutzer dazu bewegen zu einem neuen Drucker zu greifen. Hier ist es unbedingt gefragt vorher nach möglichen, schlechten Angewohnheiten des Druckers zu schauen und sich gegeben falls in verschiedenen Tests und Vergleichen zu erkundigen, ob eine Kaufempfehlung gegeben ist. Wir möchten uns heute mit der Frage auseinander setzen, auf welche Faktoren man beim Kauf eines Druckers achten sollte.

Diverse Tests im Internet zeigen, dass gerade Tintenstrahldrucker häufig viel zu hohe Folgekosten mit sich ziehen. Dies wird im Vornherein nicht berücksichtigt und das Ergebnis ist ein Drucker mit winzigen Tintentanks und einem hohen Tintenverbrauch. Hier macht es Sinn schon vor dem Kauf verschiedene Tintenpatronen zu vergleichen und gegebenenfalls zu alternativen Hersteller auszuweichen oder Refill Tinten, wenn möglich in Betracht zu ziehen. Auf Drucker Guide können verschiedene Tipps, speziell zu diesem Thema eingeholt werden.

Beachten sollte man vor einem Kauf auch die Verarbeitung des Druckers.  Auch hier sollte man sich den einen oder anderen Test anschauen, um die Tauglichkeit zu prüfen. Oft kommt es nämlich vor, dass der gewünschte Drucker knarrende und schlecht montierte Teile mit sich bringt oder ein sehr lautes Arbeiten an den Tag legt. Es kommt nicht selten vor, dass der Drucker jedoch vor allem eine miese Druckqualität aufzeigt. Tintenpatronen trocknen schnell aus, wenn man zu wenig druckt und die Druckqualität, gerade bei Textdokumenten ist bei weitem nicht so gut, wie bei einem Laserdrucker.

Laserdrucker machen durch das Laserdruckverfahren, bei welchem Toner mit feinsten Partikeln zum Einsatz kommen Dokumente bei weitem besser und länger haltbar, als bei Druckern, welche mit feinen Tintentröpfchen arbeiten, in dem Fall Tintenstrahldrucker.  Auch in Punkto Schnelligkeit liegen Laserdrucker meist weit vorne, sodass sie bis zu 30 Drücke in der Minute oder mehr schaffen.

Zum Schluss könnte noch ein Multifunktionsdrucker in Frage kommen, wenn man Wert auf All in One Drucker legt. Sie bieten Scanner, Drucker, Kopierer und oft noch FAX mit WLAN Schnittstelle in einem, sodass per Tablet oder Smartphone Druckaufträge gesendet werden können. Dennoch sollte man auch hier vorher über  den einen oder anderen Test schauen, da Multifunktionsgeräte, gerade wenn sie sehr günstig im Handel erhältlich sind oft eine sehr miese Scan- und Kopierqualität mitbringen. Die aktuellen  Modelle sind jedoch hiervon kaum betroffen. Manchmal lohnt es sich auch ein paar Euro mehr auszugeben.

 

Kommentieren


sechs × 8 =