Ein blühender Korb – Frühlingsdeko basteln

Hyazinthen, Tulpen, Ostergras, verschiedene Dekoeier dürfen jetzt auf keinen Frühlingstisch fehlen. Sie können sehr einfach ihre Frühlingsdeko basteln. Körbe eigenen sich sehr gut als Pflanzgefäße. Es können Frühstückskörbe sein, Marktkörbchen, egal ob rund oder eckig. Auch Draht, Gitterkörbe oder Kartoffelkörbe sind originell zum Bepflanzen, um ihre Frühlingsdeko zu basteln. Passend zum Frühling gibt es jetzt in den Blumengeschäften und Pflanzenmärkten Primeln, Narzissen, Krokusse, Tulpen und Hyazinthen. Moos, Ostergras und Stroh eignet sich zum dekorieren, wenn Sie ihre Frühlingsdeko basteln. Bevor es mit dem Frühlingsdeko basteln losgeht, Pflanzen besorgen, Gefäße, Erde, Folie und Dekomaterialien wie Ostereier und Figuren!

Dann den Korb oder das Gefäß mit Folie auslegen, damit er durch die Feuchtigkeit nicht beschädigt wird. Gefäße aus Ton oder Zink brauche das natürlich nicht. Dann die Erde bis zur Hälfte einfüllen. Im vorderen Rand etwas Grünes setzen. Efeu, das vorn über rankt, Moos oder Gras nach vorn pflanzen. Dahinter mit der unterschiedlichen Höhe spielen: Traubenhyazinthen, Tulpen oder Krokusse sowie andere Frühblüher in den Korb setzen. Dann die Erde festdrücken. Wenn es nur Zwiebelgewächse sind, dann noch etwas Sand hinzufügen. Dabei können Sie beim Frühlingsdeko basteln mit Farben spielen: Von ganz bunt bis hinzu blau weiß oder rot gelb ist beim Frühlingsdeko basteln alles erlaubt. Grünes zum Abdecken der Erde. darauf können dann Ostereier und Figuren dekoriert werden.  Auch Stroh ist toll, keine Bündel von Zweigen, Holzscheiben, und Schleifen als Frühlingsdeko nutzen. Der Korb kann im Haus oder auch draußen an einem Geschützen Platz  stehen. Aber bitte vor der Mittagssonne und vor Nachfrost schützen. Also jetzt ihre Frühlingsdeko basteln und den Winter vertreiben! Viel Spaß dabei!

Kommentieren


2 + = sechs